• BUCH

    Das innere Zuhause

In Phasen von globalen und persönlichen Unsicherheiten und zusammenbrechenden oder sich verändernden Strukturen auf wirtschaftlicher, politischer, sozialer und ökologischer Ebene ist es eine der besten Investitionen, Zeit und Aufmerksamkeit auf das zu richten, was sich nie ändert:
Dies ist in jedem Menschen das Unveränderliche in ihrem Inneren, der göttliche Funken, das Innere Zuhause.

Dieser Ratgeber ist ein alltagsnaher und ehrlicher Begleiter auf dem Weg in das Innere Zuhause. Mittels anschaulicher, aus dem Alltag gesammelten Beispiele aus dem persönlichen Leben der Autorin und aus ihrer Arbeit als Psychotherapeutin, lehrt das Buch, sich der inneren Weisheit zu öffnen, ihr zu vertrauen und zu folgen, in den ganz kleinen Situationen des Alltages bis hin zu den großen Problemen unserer Welt.

Das Buch „Das Innere Zuhause“ ist über mich zu beziehen.

Gerne hier per E-Mail.

Aus dem Buch von Cornelia Maria Mohr

In Phasen von globalen und persönlichen Unsicherheiten und zusammenbrechenden oder sich verändernden Strukturen auf wirtschaftlicher, politischer, sozialer und ökologischer Ebene ist es eine der besten Investitionen, Zeit und Aufmerksamkeit auf das zu richten, was sich nie ändert: Dies ist in jedem Menschen das Unveränderliche in ihrem Inneren, der göttliche Funken, das Innere Zuhause.
Dieser Ratgeber ist ein alltagsnaher und ehrlicher Begleiter auf dem Weg in das Innere Zuhause. Mittels anschaulicher, aus dem Alltag gesammelten Beispiele aus dem persönlichen Leben der Autorin und aus ihrer Arbeit als Psychotherapeutin, lehrt das Buch, sich der inneren Weisheit zu öffnen, ihr zu vertrauen und zu folgen, in den ganz kleinen Situationen des Alltages bis hin zu den großen Problemen unserer Welt.

Das Buch beschäftigt sich mit folgenden Fragen und liefert entsprechende Antworten:

  • Was versteht man unter dem Inneren Zuhause?
  • Welche einschränkende Überzeugungen und Gefühlszustände, Problem-Trancen, können daran hindern, sich in sich selbst zu entspannen und so des Inneren Zuhause gewahr zu sein?
  • Wie erkennt man Problem-Trancen und Automatismen und geht konstruktiv mit ihnen um?
  • Welche Wege gibt es, des Inneren Zuhause gewahr zu sein?

Geführte Meditationen und praktische Anregungen am Ende jedes Kapitels helfen, das Gelesene in den Alltag zu integrieren und führen die Leser Schritt für Schritt in einen persönlichen Prozess, der ihr Leben transformieren kann. Der Leser lernt nach innen zu lauschen, sich selbst aus der Instanz des liebevollen und neutralen Beobachters zu erforschen und sich anzunehmen mit allem, was er in ihrem Inneren entdeckt. Dieser Ratgeber unterstützt Sie darin, den Tanz zwischen dem üblichen Sein, dem Alltagsbewusstsein und der Leere, zwischen Routine, „unbewussten“ Zeiten und Zeiten des Berührt Seins, des Aufwachens, in denen das Leben von einer anderen Sicht, einer bewussten und achtsamen Sicht wahrgenommen wird, diesen Tanz zu genießen und zu feiern, denn dieser Tanz ist das Leben!

Inhaltsverzeichnis

Widmung 4

******************************

Kapitel 1

Vorwort 7

******************************

Kapitel 2

Einführung 13

******************************

Kapitel 3

Das Innere Zuhause 18

******************************

Kapitel 4

Sehnsucht nach dem Paradies 34

******************************

Kapitel 5

Forschen: „Wer bin ich?“ Problem-Trancen und Automatismen
erkennen 62

******************************

Kapitel 6

Konstruktiver Umgang mit Problem-Trancen und Heilung von inneren Anteilen 81

******************************

Kapitel 7

Zufriedenheit, Freude und Liebe sind in unserem
Inneren 104

******************************

Kapitel 8

Zeit für Stille, Meditation, Ruhe und Innehalten 111

******************************

Kapitel 9

Fokus auf Achtsamkeit und Liebe 138

******************************

Kapitel 10

Schwierige Situationen als Lehrmeister 155

******************************

Kapitel 11

Weise und liebevolle Führung des Inneren Meisters
und der Engel 208

******************************

Kapitel 12

Visionsgebet für unseren Planeten 233
Dank 234
Meditationsverzeichnis 236
Literaturliste 238
Über die Autorin 242

Leseprobe Kapitel 2

Einführung

Haben Sie sich schon einmal gefragt,

  • „Wie soll ich mit all diesen ewigen Veränderungen in meinem Leben umgehen, ohne die Nerven dabei zu verlieren?“
  • „Was kann ich tun, damit ich öfters in meinem Leben Momente des inneren Friedens wahrnehme, in denen ich mich entspanne und ausruhe?“
  • „Wie müsste ich sein, damit sich diese einzelnen Augenblicke sogar wie Perlen einer Kette eng und fortlaufend aneinanderreihen und sich in meinen Gedanken, Gefühlen und in meinem Handeln ausdrücken?“
  • „Wie wäre es, Zugang zu einer Art „inneren Tankstelle“ zu haben, an der ich mich jeder Zeit aufladen könnte, wenn ich mich unwohl, müde, einsam oder traurig fühlen würde?“
  • „Wie wäre es, mich an jedem klitzekleinen Augenblick meines Lebens zu erfreuen, alle Momente bewusst wert zu schätzen und so wie sie sind, in ihrer Einzigartigkeit, in ihrem nicht perfekten Perfekt- Sein zu umarmen?“
  • „Wie soll das bittschön gehen, in einem stressigen Alltag bewusst zu bleiben und die Liebe zu leben?“

*******************

Dieses Buch ist die Einladung zu einer inneren Forschungsreise, Spiritualität und Alltag als etwas miteinander Verbundenes zu erkennen und zu leben. Es ist eine Anleitung für einen inneren Weg mit Meditation, der Sie immer wieder in Ihr Inneres führt, Sie veranlasst still zu sein, nach innen zu lauschen und Sie gleichzeitig darin unterstützt, mitten im Leben zu stehen.

In diesem Prozess, in dem Meditation und praktische Herausforderungen des alltäglichen Lebens vereinenden Tanz, nehme ich etwas wahr, das ich als Göttlich erlebe. Täglich neu öffnet sich ein innerer Raum, in dem ich in Freude, Liebe, Stille oder einfach im Nichts bin, in dem ich mich mit Gott eins fühle. Dies benenne ich als ein „nachhause kommen“ oder „im Inneren Zuhause sein“. Das Göttliche, Gott, erlebe ich nicht als einen Patriarchen im Himmel, sondern als bedingungslose Liebe, als Licht, Glückseligkeit, als Nichts, als das Immerwährende und Unnennbare in mir und in Ihnen. Es ist in jedem Menschen, innen wie außen, überall. Es gibt viele Wege zu diesem Raum, in dem wir uns unseres Göttlichen Seins gewahr sind. Wie ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Es gibt keinen Weg, der nicht irgendwann nach Hause führt.“ So gehe ich meinen eigenen Weg genau wie Sie auf dem Ihrigen sind.

In dieser Zeit, in der wir leben und die viele Weise, Mystiker, Astronomen und Wissenschaftler als eine Veränderungsepoche betrachten, haben wir mehr denn je die Möglichkeit, jetzt in Kontakt mit dem Immerwährenden, dem „etwas“, das immer in uns ist, zu kommen! Ich bin davon überzeugt, dass in dieser Phase von globalen und persönlichen Unsicherheiten und zusammenbrechenden oder sich verändernden Strukturen auf wirtschaftlicher, politischer, sozialer und Umwelt- Ebene es eine der besten Investitionen ist, unsere Zeit und Aufmerksamkeit auf das zu richten, was sich nie ändert. Dies ist das Unveränderliche in unserem Inneren. Es ist der göttliche Funken, unser Inneres Zuhause!
…….

Die Anerkennung durch Andere, deren Bewunderung oder deren Gemeinschaft mögen uns für eine Weile ein Gefühl von Erfüllung geben. Zwar können die im äußeren Leben erreichten Erfolge uns auch in Kontakt mit unserer Freude und unserem inneren Glück bringen. Jedoch, das Unveränderliche, unser „inneres Gold“, unser Inneres Zuhause, ist auch dann noch vorhanden, wenn der Partner, die Freundin, Erfolg und Anerkennung wieder aus unserem Leben verschwinden.

Ich werde Sie zu den inneren Räumen führen, in denen Sie nichts anderes finden als Liebe. Mit praktischen Übungen zeige ich Ihnen auf, wie es für Sie möglich ist, Meditation und Alltag zu vereinen. Zu den Wegweisern, die den Weg zu der Liebe in uns ebnen, gehören auch die Begegnungen, in denen wir im Außen wie in einem Spiegel etwas „Böses“ sehen, gegen das wir ankämpften, uns erschöpfen oder durch das wir uns verletzt und zurückgewiesen fühlen. Ebenso führen uns unsere Irrtümer und Ängste, Widerständen und “Fehler“, die wir immer wieder machen, sowie unsere Zweifel, Phasen der Frustration und Hindernisse, die manches Mal wie „Fallen“ sind, in die wir hinein stolpern und wieder hinaus klettern, zu unserem Inneren Zuhause.

Ich zeige Ihnen einige Methoden und Hilfen, die Sie auf Ihrem Weg unterstützen.

Sie lernen,

  • sich jeden Tag durch Mediation, Gebet, Achtsamkeit oder durch bewusstes Handeln in Ihrer Mitte zu verankern,
  • Ihren Fokus immer wieder auf Ihre Liebe zu bringen und mit Ihnen selbst und anderen Menschen liebevoll, verständnisvoll, verzeihend oder tolerant zu sein,
  • mit herausfordernden und problematischen Situationen in Ihrem Inneren und in der Welt, die Sie umgibt, gelassen um zu gehen,
  • in Kontakt mit Ihrer Wahrheit zu kommen und Ihre Gefühle zu spüren,
  • einen konstruktiven Umgang mit Ihren emotionalen und körperlichen Schmerzen, indem Sie authentisch sind, Ihren Ärger, Ihre Frustration, Ablehnung und Enttäuschung oder Traurigkeit und Ihre Verzweiflung umarmen sowie Ihren Gefühlen einen körperlichen und stimmlichen Ausdruck geben, der weder Sie noch andere Menschen verletzt.

Ich lade Sie ein, sich mit mir auf zu machen, Spiritualität im Alltag zu leben, indem Sie immer wieder „beiseitetreten“ und Ihr „Ich“ mit all seinen Bedürfnissen, Gefühlen, Gedanken und Vorstellungen einfach nur beobachten. Nehmen Sie das wahr, welches jenseits und gleichzeitig verbunden mit Ihrem „Ich“ ist.
Denn, Sie sind die in Ihrem Inneren und sich über Sie hinaus ausdehnende Weite. Sie sind bereits der Frieden und das Glück, nach dem Ihr „Ich“ sucht.

Begeben Sie sich zusammen mit mir auf den erfolgversprechenden Weg, sich des Glücks in Ihrem Inneren, Ihres ewigen Goldschatzes gewahr zu sein. Gehen Sie mit mir auf eine Forschungsreise in Ihre, Ihnen vielleicht noch unbekannte, innere Bereiche. Machen Sie sich bereit und öffnen Sie sich für das Nichts, das gleichzeitig Fülle ist und das alle Geschenke des Universums beherbergt. Fühlen Sie sich inspiriert, Ihren Frieden, Ihre Liebe und Bewusstheit, Ihr Inneres Zuhause in Ihrem Alltag auszudehnen und diesen Schatz mit anderen Menschen zu teilen.

Leseprobe Kapitel 3

„Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft…
so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten, intelligenten
Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie.“

Max Planck, Vater der Quantentheorie
(in: Gregg Braden, Im Einklang mit der Göttlichen Matrix)

Kennen Sie das auch, dass Sie sich entmutigt und hilflos fühlen mit all diesen Herausforderungen, die zurzeit auf so vielen Ebenen, sei es über Medien oder Gespräche, fortlaufend an Sie herangetragen werden? Oder sind Sie von Streitigkeiten mit Partnern, Kindern, Eltern, Kollegen genervt? Sind Sie von Arbeitslosigkeit betroffen, von wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder Umweltkatastrophen, mit deren Auswirkungen Sie ganz konkret umgehen müssen? Kennen Sie es auch, dass Sie es überdrüssig sind, Katastrophenmeldungen zu hören und dass Sie sich einfach nur in Ihrem kleinen Umfeld, in Ihrem Leben wohl und geborgen fühlen wollen? Oder haben Sie manches Mal auch schon gedacht, Sie wären schon „weiter“ in Ihrer persönlichen Entwicklung? Stattdessen führte Ihnen eine Begegnung, eine Situation oder ein ganz alltägliches Erlebnis die Seiten vor Augen, die Sie eigentlich gar nicht an sich mögen?

Von unserem Herzen aus gesehen, ist alles ganz einfach. Unsere Herzen ahnen oder wissen um einen Raum, in dem „alles gut ist“, in dem die Lösungen schon existieren und in dem uns jegliche Kraft zur Verfügung steht, das zu erschaffen, was unsere Herzen sich wünschen. Denn in unsere Herzen haben wir alle Zugang zu dem Raum, den wir letztendlich in allem wieder erreichen wollen. Wir kennen ihn bereits, weil wir aus ihm kommen: Eins sein mit Allem, was ist.

Durch eine einfache Erinnerung kommen Sie schnell zurück in diesen inneren Raum, den Ort ihres Inneren Zuhause. Jeder erlebt und beschreibt es etwas unterschiedlich. So werden auch Sie verschiedene Begriffe dafür finden. Jedoch gibt es ähnliche Komponenten, die sich in den doch sehr individuellen Beschreibungen von vielen Menschen wiederholen, nämlich Frieden, Stille, Entspanntes Sein, Ruhe, Vertrauen, Licht oder Liebe, Gott, das Numinose, göttlich, frei sein, vibrierende Weite, Christus Licht, göttliche Mutter, göttlicher Urgrund.

Es gibt innere Haltungen, Praktiken und Erkenntnisse, die Ihnen in Ihrem Alltag jeden Tag auf ein Neues helfen werden, in Ihrem Inneren Zuhause zu sein, und die Sie darin unterstützen werden, den inneren Frieden und Ihr Inneres Zuhause wahrzunehmen.

  • Meditation
  • Achtsamkeit in allen alltäglichen Handlungen sowie mit Ihren Gedanken und Ihren Gefühlen
  • die Erkenntnis und die stetige Erinnerung, dass Sie das Glück im Außen auf Dauer nicht befriedigt, sondern dass Zufriedenheit, Liebe und Freude in Ihrem Inneren liegen. Dieses Verstehen führt Sie dazu, sich jeden Tag neu für die Liebe zu entscheiden und bewusst Ihren Fokus auf Achtsamkeit und Liebe zu setzen. Ihre Selbstliebe wird durch verschiedene Techniken, die ich Ihnen im Verlauf dieses Buches vorstelle und durch Ihre tägliche Ausrichtung auf die geistige Ebene gestärkt.

Das Forschen mit der Frage „Wer bin ich?“ wird Ihnen besonders helfen. Dadurch werden Sie erkennen, dass Sie die meiste Zeit mit Problem-Trancen, Überzeugungen oder automatischen Verhaltensmustern identifiziert sind. Zudem, indem Sie keine Angst vor Ihren emotionalen Tiefen haben, sondern sie erforschen, sie akzeptieren und umarmen mit dem Satz: “Und damit liebe ich mich auch“, sind Sie in dem Göttlichen Urgrund. Wie auch immer Sie sich fühlen, ob glücklich, wütend, ängstlich, traurig, enttäuscht oder frustriert, freudig, liebevoll, glückselig, still, friedlich oder voller Mitgefühl, in dem Göttlichen Urgrund, Ihrem Inneren Zuhause, ist alles gehalten.

Unter einer „Trance“ verstehe ich eine alte Geschichte, verbunden mit bestimmten Gedanken, Überzeugungen und Gefühlszuständen, die automatisch ablaufen. Wenn wir in einer „Trance“ gefangen sind, sehen wir das Konstrukt unserer Gedanken als Wahrheit an und schenken den damit verbundenen Geschichten blind unseren Glauben.

*******************

Unsere Trance- Zustände beruhen auf Überzeugungen, die wir irgendwann in unserem Leben meistens unbewusst angenommen haben. Problem-Trancen flüstern uns vielleicht penetrant ins Ohr: „Das Leben ist Kampf; ein Problem, es ist perse schwierig; alles ist von vorne herein hoffnungslos, nur der Stärkste, der Beste kann siegen.“ Oder wir haben andere, ähnliche Überzeugungen gespeichert, die uns den Wind aus den Segeln nehmen und uns in einem Problemtrance-Zustand halten. Wir machen zudem Erfahrungen, die genau diese Überzeugungen spiegeln. Es erscheint uns als bittere Wahrheit. Aber, was ist die Wahrheit? Wer sind wir wirklich?
Die Fragen: „Was ist wahr? Ist das wirklich wahr? Woher weiß ich, dass das wahr ist?“ helfen zumeist sehr gut, einen Abstand zu gewinnen. Diese Art der Befragung macht es uns leichter, aus einer Identifikation herauszutreten, Abstand zu gewinnen und eine Situation, uns selbst und andere daran beteiligte Personen aus einem veränderten Blickwinkel heraus zu betrachten. Dem Verstand fehlt oft der Glaube daran, dass das Leben mit all seinen Herausforderungen einfach sein kann. Ja, unsere Gefühle, Gedanken und unsere Körper sind oft wie zugekleistert mit alten Überzeugungen, die uns in Problem-Trance-Zustände führen. Es ist hilfreich, sich immer wieder auf ein Neues bewusst zu machen:

  • Die Problem-Trancen halten uns nur „vermeintlich“ von unserem Inneren Zuhause entfernt. Die Natur des Verstandes ist so wie sie ist. Er besteht aus Gedanken, aus Kommentaren und Hinweisen, die oft aus unbewussten Ängsten gespeist sind und auf kulturellen, kollektiven, sozialen und persönlichen Erfahrungen beruhen.
  • Das Innere Zuhause ist nicht wirklich bedroht durch den Verstand. Der Zeuge, der innere Frieden, ist. Gleichgültig, wie unsere Gedanken aussehen, was wir empfinden oder tun, das Innere Zuhause war immer schon da, ist in diesem Moment unsere Wahrheit und wird unabhängig von all dem Genannten sein und bleiben.

Offenheit für die Erfahrung einer Präsenz der geistigen Ebene, die Sie über ein intuitives Wissen, innere Bilder und Stimmen und starke positive Gefühle wahrnehmen, lassen Sie auf eine innere Führung vertrauen. Sie dürfen sich von Ihrer inneren weisen Stimme in allen Bereichen Ihres Lebens leiten lassen und so mit sich in Frieden sein. Indem Sie lernen und sich darin üben, mehr „beiseite zu treten“ und die liebevolle Führung der geistigen Ebene aus Ihrem Herzensraum heraus wahr zu nehmen, in Gesprächen, in alltäglichen Begegnungen und in Auseinandersetzungen mit der Familie, mit Freunden und Nachbarn, sind Sie sich immer öfters Ihres Inneren Zuhause gewahr.

  • Das alltägliche Innehalten, Seite 32
  • Den inneren Beobachter während einer alltäglichen Handlung wahrnehmen, Seite 33
  • Selbstreflexion und Akzeptanz von Haltungen, die uns von unserem Innen Zuhause wegbringen, Seite 56
  • Selbstreflexion und Akzeptanz von Mechanismen, die uns aus der Gegenwart locken, Seite 58
  • Umgang mit Problem-Trancen, Seite 60
  • Selbstliebe, Seite 61
  • Die Angst umarmen und in Balance sein, Seite 70
  • Gefühle in der Meditation erforschen, Seite 80
  • Überzeugungen, Gefühle, Schatten und Problem-Trancen erforschen, Seite 88
  • Heilung von Problem-Trancen, Seite 89
  • Abstand zu altbekannten Problem-Trancen, Seite 91
  • Ärger und Stress führen zur inneren Stille, Seite 92
  • Der Andere als ein Spiegel, Seite 99
  • Konstruktiver Umgang mit Schreckens-Nachrichten aus den Medien, Seite 102
  • Das Innere Zuhause – jenseits von Identifikationen, Seite 110
  • Die Stille zwischen den Gedanken , Seite 110
  • In Frieden Sein, Seite 135
  • Kurzmeditation, Seite 135
  • In der Lücke: Zeuge – Sein, 136
  • In dem Suchen nach dem Ich – Gewahr sein des Zeugen, Seite 136
  • Japa, das Namensgebet, Seite 137
  • Danken, Seite 137
  • Bewusstheit über Gedanken und Handlungen, Seite 151
  • Den Atem verlangsamen führt in das Jetzt, Seite 151, 237
  • Schönheit heilt die Seele, Seite 152
  • Sich selbst verzeihen ist Liebe, Seite 152
  • Einem anderen Menschen verzeihen ist Liebe, Seite 153
  • Reine Achtsamkeit erleben, Seite 153
  • Friedliches Aufwachen, Seite 164
  • Die Freiheit im Jetzt, Seite 164
  • Ärger und Ablehnung umwandeln, Seite 166
  • Ärger adäquat ausdrücken, Seite 167
  • Segnen, Seite 168
  • Innere Sicherheit, Seite 178
  • Selbstakzeptanz und Selbstliebe, Seite 180
  • Unterstützung annehmen und Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse spüren, Seite 183
  • Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse spüren und fähig sein, sie mitzuteilen, Seite 187
  • Heilung von jüngeren Ich Anteilen, ausgelöst durch die Begegnung mit Ihrem/r Partner/in, Seite 191
  • Eine Verletzung aus Ihrer eigenen Vergangenheit heilen und in Ihrer Partnerschaft den Weg für Lösungen beschreiten, Seite 195
  • Im Lichte Ihres höchsten Bewusstseins entfalten sich Lösungen Schritt für Schritt, Seite 200
  • Bereit Sein für Lösungen, Seite 204
  • Verbindung mit Ihrem Inneren Meister, Seite 228

    Buchbestellung

    Alle Ratschläge, Methoden und Anregungen in den Büchern wurden von der Autorin nach bestem Wissen erstellt und mit größtmöglicher Sorgfalt geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Für eventuelle Nachteile oder Schäden, die sich aus den in dem Buch erwähnten Hinweisen ergeben, kann die Autorin keine Haftung übernehmen.

    Bei Bestellung 16,50 EUR "DAS INNERE ZUHAUSE" je Exemplar
    plus Versandkosten:
    1,00 EUR national
    3,45 EUR international

    Bei Bestellung 14,95 EUR "LIEBEN KANN MAN ÜBEN" je Exemplar
    plus Versandkosten:
    1,00 EUR national
    3,45 EUR international

    Per Vorauskasse überweisen an:
    Cornelia Mohr
    Sparkasse Nürnberg
    KTO 380 784 835
    BLZ 760 501 01
    IBAN: DE35 7605 0101 0380 7848 35
    SWIFT-BIC: SSKNDE77XXX

    Die Order kann auch über untenstehendes Formular erfolgen.

    Bücher auswählen (Pflichtfeld)